20.01.2015

Generalversammlung 2016

Am Freitag, dem 15.01.2016 fand um 19:30 Uhr die Generalversammlung des MGV "Sangesfreunde 1868" e.V. Oberwürzbach im Pfarrheim in der Unterkirche statt. Zu dieser Generalversammlung hatte der Vorstand alle Mitglieder des Vereins eingeladen.

Auf der Tagesordnung stand

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Bericht des Vorstandes
  4. Bericht des Schriftführers
  5. Bericht des Kassierers
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Bericht des Chorleiters Everard Sigal
  8. Aussprache zu Punkte 3 - 7
  9. Wahl des Versammlungsleiters
  10. Entlastung der Vorstandschaft
  11. Wahl neuer Vorstand
  12. Wahl neuer Beisitzer
  13. Wahl neuer Kassenprüfer
  14. Jahresprogramm 2016
  15. Verschiedenes

Weitere Anträge lagen nicht vor.

Witterungsbedingt durch Eis und Schnee war der Besuch der Generalversammlung erwartungsgemäß weniger besucht als in den vergangenen Jahren. Anwesend waren 20 Mitglieder, davon 4 passive Mitglieder, in 2014 waren es insgesamt 30 Mitglieder.

Vorstand Werner Gress eröffnete um 19:35 Uhr die Versammlung und begrüßte alle anwesenden Mitglieder, ganz besonders Ortsvorsteherin Lydia Schaar und Chorleiter Everard Sigal mit Lebensgefährtin. Anschließend bat er alle sich von ihren Plätzen zu erheben und der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder zu gedenken. Zur Erinnerung las er die Namen der Verstorbenen vor.

Schriftführer Albert Schmitt erteilte detaillierten Bericht über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr wie folgt.

Die Einladung zur Generalversammlung 2016 erfolgte an alle Mitglieder in der Sängerzeitung Nr. 3 aus 2015, die Ende November verteilt wurde. Des Weiteren erfolgten Einladungen in der Saarbrücker Zeitung und im „Wochenspiegel“, sowie im Internet auf den Seiten des MGV. Die Tagesordnung liegt aus. Änderungen, bzw. zusätzliche Anträge liegen nicht vor.

Das Sängerjahr 2015 begann mit der Generalversammlung am 9. Januar 2015 im Pfarrheim in der Unterkirche, an der 30 Personen teilnahmen, davon 5 passive Mitglieder. Das Protokoll des Schriftführers über diese Generalversammlung wurde in der Sängerzeitung Nr. 1/2015 veröffentlicht.

Der Vorstand tagte im letzten Jahr insgesamt 4-mal, um wichtige Fragen bzw. die Organisation von Veranstaltungen zu besprechen und zu beschließen. Es war dies am 26.05., 18.08., 12.11. und 29.12.2015. Weniger wichtige Fragen wurden je nach Bedarf unter den Vorstandsmitgliedern nach der Singstunde besprochen und entschieden.

Im Terminkalender standen 2015 insgesamt 16 Termine und 38 Singstunden.

14 Termine waren hoch offiziell, am

02.01. Beerdigung unseres Sangesfreundes Anton Wirtz

09.01. Generalversammlung im Pfarrheim

26.04. Kirchenkonzert mit Orchestergemeinschaft und Kirchenchor z.G. des Kindergartens und der Montesorischule.

09.05. Sterbeamt unseres Sangesfreundes Hans Usner

24.05. Singen beim Hüttenfest des Wandervereins Oberwürzbach

06.07. Singen beim Dorffest in Ommersheim

19.07. Singen am Dorffest in Oberwürzbach

26.07. Singen in der Luschd in St. Ingbert

10.08. Singen beim Frühschoppen beim MGV Germania St. Ingbert

04.10. Mitwirkung beim Jubiläum des Heimatvereins

18.10. Mitgestaltung Tag der Senioren in der Oberwürzbachhalle

19.11. Mitgestaltung der Feier am Volkstrauertag auf dem Friedhof

29.11. Adventsliedersingen vor der Messe zum 1. Advent in der Pfarrkirche

05.12. Mitgestaltung der Barbarafeier des Hütten- u. Knappenvereins in der Kirche und im Pfarrheim

Zu runden, bzw. halbrunden Geburtstagen wurde 5mal gesungen, davon öffentlich am Haus mit Ständchen für Horst Jung zum 80. Geburtstag am 4.02.Die restlichen Ständchen sangen wir bei aktiven Sängern nach der Singstunde, und zwar für Albert Schmitt zum 65zigsten, Hans Lauer zum 75zigsten, Hans Konrad zum 80zigsten, Michael Schwarz zum 65zigsten, Heinrich Becker zum 75zigsten und Wolfgang Schatz zum 65zigsten Geburtstag.

Den Vereinsmitgliedern, denen zu "runden" Geburtstagen nicht mit einem Ständchen aufgewartet werden konnte, gratulierten der Vorstand oder Vorstandsmitglieder persönlich im Namen der Sänger und des Vereins und überreichten jeweils ein Geschenk.

Selbstverständlich wurde zudem jedem Sänger, der keinen „runden, bzw. halbrunden“ Geburtstag hatten, nach der Singstunde ein Ständchen gesungen und zum Geburtstag gratuliert.

An dieser Stelle herzlichen Dank für die jeweiligen Einladungen zu einem Umtrunk bzw. Mitfeiern des Geburtstages, ganz besonders bei Sängern, die nach der Singstunde zusätzlich Getränke und/oder Essen spendierten.

Vorstand Werner Gress besuchte regelmäßig unsere Mitglieder, die sich in stationäre Behandlung begeben mussten oder längere Zeit krank waren.

Eigene Veranstaltungen fanden 2 statt und zwar:

Das Sommerfest wurde im letzten Jahr ausnahmsweise über den 22. bis 23. August gefeiert.

Am 3. Advent, dem 14. Dezember fand unsere vereinsinterne Weihnachtsfeier nachmittags mit Kaffee und Kuchen im Pfarrheim statt. Sie wurde von den Sängern und Beiträgen von Mitgliedern familiär und feierlich gestaltet.

Auch von traurigem Anlass blieb der Verein im letzten Jahr nicht verschont.

Am 04.04.2015 verstarb unser langjähriger Sänger und Ehrenmitglied Hans Usner im Alter von 83 Jahren. Er war 67 Jahre aktiver Sänger bei den Sangesfreunden. Leider konnten wir die Beerdigung nicht gesanglich umrahmen, deshalb gestalteten wir das Sterbeamt am 9. Mai gesanglich in der Kirche. Bei der Beerdigung legte der 1. und 2. Vorstand als letzten Gruß einen Kranz nieder.

Aus dem Kreis der passiven Mitglieder verstarben am 09.03.2015 Gerald Becker, am 16.03. Doris Degel, am 28.03. Alfred Sommer, am 31.03. Dr. Günther Stock.

An unserem Sommerfest am 23. August wurde die Feldmesse im Festzelt für alle Verstorbenen des Vereins gefeiert. Wir werden den Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.

Neu in den Verein eingetreten ist Gerlinde Usner

Freiwillig aus dem Verein ausgetreten sind Günter Braun, Karl-Heinz Hermann, Ulla Rück und Barbara Krüger.

Insgesamt haben wir im letzten Jahr 9 Mitglieder verloren.

Im Jahr 2015 wurden insgesamt 38 Singstunden abgehalten, 2014 waren es 42. Es besuchten sie im Durchschnitt 19 Sänger, im Jahr davor waren es 21. Der Mindestbesuch lag bei 19, der Höchstbesuch bei 21 Sängern. Am 30.01.2015 mussten wir erstmalig die Singstunde ausfallen lassen, da, witterungsbedingt, keine Sänger vom 1. Tenor anwesend waren.

Bei Veranstaltungen waren im Schnitt 18 Sänger anwesend, im Jahr davor 20.

An unserer Weihnachtsfeier wurden vom Verein geehrt:

Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Hubertus Roland und Rosemarie Meiser. Von den Geehrten war Herr Hubertus nicht anwesend.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Stefan Hauck und Alois Ohsiek. Herr Hauck war nicht anwesend.

Zu Ehrenmitgliedern des Vereins wurden gem. bestehendem Generalversammlungsbeschluss ernannt: Michael Mischo, Wolfgang Schatz, Albert Schmitt und Michael Schwarz. Von den Geehrten hatte sich Herr Mischo entschuldigt.

Alle Geehrten erhielten, soweit sie anwesend waren, jeweils zur Erinnerung eine Ehrenurkunde und für 25 Jahre Mitgliedschaft das silberne Vereinsabzeichen überreicht.

Vom Saarländischen, bzw. Deutschen Chorverband standen im letzten Jahr keine Ehrungen an.

Im Jahr 2016 stehen wieder einige Ehrungen an. Von Seiten des Vereins sind es 3 Ehrungen für 25, 2 Ehrungen für 40, 5 Ehrungen für 50 Jahre und 1 für 60 Jahre Mitgliedschaft oder Sängertätigkeit. 5 Mitglieder stehen zur Ernennung zu neuen Ehrenmitgliedern an. Vom Verband stehen 2016 wiederum keine Ehrungen an.

Zur Vereinsstatistik noch einige Zahlen, Stand 31.12.2015:

Mitglieder Gesamt:                           142

Zugänge:                                             1

Abgänge:                                             9

Von den Mitgliedern sind

aktiv                                                   25

passiv                                              117

Ehrenmitglieder                                 36

Männer                                            110

Frauen                                               32

Das Alter unserer Sänger Ende 2014:

=> 85Jahre                                          2

=> 80 Jahre                                         4

=> 75 Jahre                                         6

=> 70 Jahre                                         2

=> 65 Jahre                                       10

=> 60 Jahre                                         1

=< 60 Jahre                                  keiner

Das Durchschnittsalter liegt mittlerweile bei 74 Jahren.

Zum Schluss möchte ich persönlich allen danken, die mit geholfen haben, die Sängerzeitung herauszugeben, insbesondere den Lektoren Paul Becker, Werner Gress, Rainer Konrad und Dr. Thomas Krapp.

Kassierer Dr. Thomas Krapp konnte in seinem Bericht von einer positiven finanziellen Entwicklung berichten. Ausschlaggebend dafür waren die im letzten Jahr beschlossene Beitragserhöhung und die beschlossene Ausgabebeschränkung auf das Notwendigste. Dadurch ergab sich für 2015 ein kleiner Überschuss.

Wolfgang Schatz und Elisabeth Pintarelli waren zu Kassenprüfern bestellt und hatten in der Woche vor der Generalversammlung die Kassen- und Vermögenslage geprüft. Sie bestätigten dem Kassierer eine übersichtlich geordnete und fehlerfreie Kassenführung. Sie schlugen daher der Versammlung vor, dem Kassierer Entlastung zu erteilen.

Chorleiter Everard Sigal führte in seinem Bericht aus, dass der Chor nach wie vor in der Lage ist, öffentlich aufzutreten und die Zuhörer mit ihren Liedern zu begeistern. Ein großes Lob aus den Reihen des Publikums gab es für den Chor bei den Auftritten in der Luschd in St. Ingbert und am Dorffest beim Frühschoppensingen am Stand der Orchestergemeinschaft, wobei der Chor teilweise nur mit 16 Sängern aufgetreten war. In den Singstunden gibt es nach wie vor eine gute Kameradschaft. Entscheidend dafür sieht er, dass Singen halt Spaß macht und das Singen im Chor die Lebensfreude erhält. Als Ziel hält er nach wie vor am Erreichen des 150jährigen Jubiläums im Jahr 2018 fest. Er wünschte allen, dass die Kameradschaft und der Zusammenhalt noch lange anhalten. Zudem kommt es sehr selten vor, dass ein Verein in den letzten 60 Jahren nur von zwei Chorleitern dirigiert wird.

Zu dem nächsten Punkt Aussprache zu den erteilten Berichten gab es keine Wortmeldungen.

Wolfgang Schatz wurde per Akklamation zum Versammlungsleiter gewählt und mit der Entlastung der Vorstandschaft und Wahl eines neuen Vorstandes beauftragt. Nachdem er die Wahl angenommen hatte, schlug er der Versammlung vor, dem Vorstand nicht einzeln, sondern in seiner Gesamtheit Entlastung zu erteilen. Dieser Vorschlag wurde einstimmig bei Enthaltung der Vorstandschaft angenommen, die anschließende Gesamtentlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Aus der Versammlung wurde Werner Gress als neuer Vorstand vorgeschlagen. Bei der anschließenden Abstimmung wurde er einstimmig bei eigener Enthaltung wieder gewählt. Er nahm die Wahl an. Anschließend wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder und Beisitzer auf Vorschlag der Versammlung einstimmig wieder gewählt: Hans Meyes, 2. Vorstand, Albert Schmitt zum Schriftführer, Dr. Thomas Krapp zum Kassierer, als Beisitzer Paul Becker, Wendelin Becker, Otto Pfeifer und Erich Uhl. Alle nahmen die Wahl an. Rudolf Degel hat sich bereit erklärt, weiterhin das Amt des Notenwartes auszuüben.

Zu neuen Kassenprüfern wurden Rainer Konrad und Michael Schwarz gewählt. Beide nahmen die Wahl an.

Schriftführer Albert Schmitt stellte nun das Jahresprogramm 2016 vor, soweit die Termine zum Zeitpunkt der Versammlung bekannt waren.

Am 16.April 2016 findet der Chorverbandstag des Saarl. Chorverbandes in der Oberwürzbachhalle statt. Die Sangesfreunde werden dabei gemeinsam mit dem MGV Frohsinn St. Ingbert die Veranstaltung umrahmen.

15. Mai 2016 Pfingstsonntag, Singen beim Wanderverein

18. Juni 2016 Tag des Liedes in St. Ingbert

03. Juli 2016 Dorffest in Ommersheim

16. – 17. Juli 2016 Dorffest in Oberwürzbach, Singen bei Orchestergemeinschaft

06. - 07. August 2016 Sommerfest vor der Halle. Da Mariä Himmelfahrt in diesem Jahr auf einen Montag fällt, wurde von der Vorstandschaft beschlossen, das Fest eine Woche früher zu feiern um Engpässe bei den Helfern zu vermeiden. Ortsvorsteherin Lydia Schaar schlug vor, bei den örtlichen Vereinen nachzufragen, ob die bereit sind entsprechend Helfer zu stellen. Dieser Vorschlag wurde positiv aufgenommen.

13. Nov. 2016 Volkstrauertag Singen auf dem Friedhof

26. Nov. 2016 Adventsliedersingen vor der Messe zum 1. Advent

11. Dez. 2016 Weihnachtsfeier im Pfarrheim

Unter Punkt Verschiedenes wurde von der Versammlung beschlossen die Weihnachtssternaktion 2015 nachträglich zu genehmigen und auch zukünftig an der Weihnachtsfeier den anwesenden Frauen einen Weihnachtsstern zu überreichen. Es soll zukünftig in die Entscheidung der Vorstandschaft gelegt werden, dieses kleine Weihnachtsgeschenk auszusetzten, wenn es die Kassenlage des Vereins nicht zulässt.

Ortsvorsteherin Lydia Schaar bedankte sich bei jedem einzelnen Sänger, weil sie sich immer auf uns verlassen kann. Der Chor hat nach ihren Aussagen nach wie vor einen festen Platz im kulturellen Leben von Oberwürzbach. Sie beschwor die Sänger mit den Worten:“Ihr könnt nicht weiter singen, ihr müsst weiter singen.“

Weiterhin informierte sie die Versammlung, dass sie 2016 über den 30. April und 1. Mai (Hexennacht) als weiteren Höhepunkt in Oberwürzbach ein Maifest plant, zeitgleich mit der in der Oberwürzbachhalle verlaufenden Hobbyausstellung. Dieses Projekt ist noch in der Planungsphase und ist nur durchführbar, wenn sich genügend Helfer zur Verfügung stellen.

Nachdem keine Wortmeldungen mehr kamen, schloss Vorstand Werner Gress die Versammlung um 20:35 Uhr.

Die danach vorgesehenen Geburtstagsständchen für drei Sänger wurden auf die erste Singstunde vertagt, weil die gewünschten Lieder erst nochmal aufgefrischt werden müssen.

Bericht:Albert Schmitt

 

(Startseite)

12.01.2015

MGV "Sangesfreunde 1868" e.V. Oberwürzbach berichtet

Der MGV "Sangesfreunde 1868" e.V. Oberwürzbach hat in seiner Generalversammlung vom 09. Januar 2015 gravierende Änderungen beschlossen, die die Zukunft des Vereins sichern sollen.

Über die derzeitige Situation im Verein wurden lange gesprochen, viele Änderungen diskutiert, bis sich die Mitglieder auf die nachstehenden Dinge geeinigt haben.

Seit Jahren ist die Mitgliederzahl rückläufig, die Sänger und Helfer bei den Festen werden nicht jünger, und somit stehen dem Verein immer weniger Personen zur Verfügung. Im letzten Jahr hat sich deshalb der Verein entschlossen, nicht mehr am Dorffest teilzunehmen. In diesem Jahr fällt das traditionelle Sommerfest auf einen für den Verein ungünstigen Termin Samstag und Sonntag. Leider stehen dem Verein für dieses Fest nur Helfer für 2 und nicht für die benötigten 3 Tage zur Verfügung. Deshalb wird der Verein mit der Tradition brechen, und das Sommerfest nicht über Maria Himmelfahrt am 15. August feiern, sondern das Fest auf das nächste Wochenende verschieben auf Samstag und Sonntag, den 22. und 23. August 2015.

Durch den Wegfall des Dorffestes fehlen dem Verein zukünftig die entsprechenden Einnahmen hieraus. Damit die Zukunft des Chores abgesichert werden kann, hat die Versammlung dem Vorstand einige Sparmaßnahmen für die Zukunft auferlegt und einstimmig beschlossen, ab diesem Jahr den Vereinsbeitrag von 20 € pro Jahr auf nunmehr 24 € pro Jahr anzuheben. Vorstand und Sänger hoffen sehr, dass diese Erhöhung von allen Mitgliedern mitgetragen wird und Austritte die Situation nicht verschlimmern.

Als Ziel des Chores wurde ganz klar definiert und festgesetzt, dass in 2018 noch das 150jährige Jubiläum gefeiert werden kann.

(Startseite)

14.01.2014

Sangesfreunde haben gewählt und entschieden

Der MGV „Sangesfreunde 1868“ Oberwürzbach e.V. hatte seine Mitglieder für den 10. Januar 2014 zur Generalversammlung eingeladen.

 

Nach den Berichten der Vorstandschaft wurde unter Leitung von Wolfgang Schatz mit Werner Gress ein alter/neuer erster Vorstand gewählt. Die Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder, insbesondere eines neuen Kassierers, gestaltete sich recht schwierig. Deshalb wurde die Versammlung kurzerhand für 10 Minuten unterbrochen, um sich zu beraten. Nach Wiederaufnahme der Versammlung lief „alles wie am Schnürchen“.  Als zweiter Vorstand wurde  nunmehr Hans Josef Meyes,  als neuer Kassierer  Dr. Thomas Krapp,  zum Schriftführer Albert Schmitt und zu Beisitzern Paul Becker, Wendelin Becker, Otto Pfeifer und Wolfgang Philipp gewählt.

 

Als weiteren Punkt der Tagesordnung wurde das Jahresprogramm 2014 besprochen. Am Sommerfest 2013 hat uns Pfarrer Rambaud eingeladen, in Homburg eine Vorabendmesse gesanglich zu gestalten. Mit Pfarrer Rambaud wurde zwischenzeitlich als Termin der 15. Februar vereinbart. Die Teilnahme beim Tag des Liedes am 14.06. in St. Ingbert, das Singen am 08.06. beim Wanderverein, am 06.07. beim Dorffest in Ommersheim, am 10.08. beim GV Germania, am 16.11. zum Volkstrauertag und am 29.11.2014 in der Kirche zum 1.Advent und Weihnachtsmarkt wurden von der Versammlung beschlossen.

 

Große und lange Diskussionen gab es wegen des Dorffestes. Der Verein hatte in den vergangenen Jahren am Dorffest große Schwierigkeiten, genügend Helfer zu finden. Teilweise haben sich Familienmitglieder von einigen Sängern bereit erklärt, als Helfer zur Verfügung zu stehen, obwohl sie nicht Mitglied bei den Sangesfreunden sind. Im letzten Jahr gab es auch wieder große Probleme. Viele Möglichkeiten aus den Reihen der Mitglieder wurden besprochen, keine konnte so richtig überzeugen. Nach eingehender Beratung wurde von der Versammlung mit 2 Ablehnungen beschlossen, künftig nicht mehr am Dorffest teilzunehmen. Ortsvorsteherin Lydia Schaar, die in der Generalversammlung anwesend war, war darüber sehr traurig, denn es wird auf der Festmeile wieder eine neue Lücke geben. Das Sommerfest des MGV findet wie gewohnt am 14./15. August vor der Oberwürzbachhalle statt.

(zurück zur Startseite)